Visualtraining

Ausführliche Informationen über visuelle Wahrnehmungsstörungen, Visualtraining und Besonderheiten der Kinderoptometrie finden Sie auf unserer Spezialseite:

www.visualtraining.info


Visuelle Wahrnehmungsstörungen sind in vielen Bereichen des täglichen Lebens zu beobachten:

Schiefsitzende Schulkinder mit kurzem Lese- / Schreibabstand und starken Kopfschiefhaltungen, Lesen mit dem Finger, Leseverweigerung, Menschen die sich ständig irgendwo anstoßen, Bildschirmarbeiter mit Augenbrennen und Ermüdungserscheinungen, Sportler mit Kompensationshaltungen (z.B. Tennisspieler, die die Vor- oder Rückhand umlaufen), ältere Menschen mit der Angewohnheit, beim Lesen oder Fernsehen ein Auge abzudecken, u.v.m.

Für all diese Phänomene gibt es immer eine ganze Reihe von möglichen Ursachen. Wenn krankhafte Veränderungen fachärztlich ausgeschlossen sind, lohnt sich die Mühe, mit Hilfe einer "Visuellen Analyse" die Ursachen in der visuellen Wahrnehmung zu suchen:
mit einer Vielzahl von Tests und optometrischen (augenoptischen) Messungen läßt sich das Sehverhalten analysieren. Sind im Zusammenspiel der Augen Defizite erkennbar, so läßt sich meist mit Brillen (evt. mit prismatischer Korrektion) und/oder mit einem "optometrischen Visualtraining" eine Verbesserung der visuellen Leistungsfähigkeit erzielen. Dieser Teilbereich "Kinderoptometrie" ist ein Bestandteil der Funkionaloptometrie = Verhaltensoptometrie.


Das optometrische Visualtraining wird nach wissenschaftlichen Erkenntnissen in einem eigenen Raum durchgeführt. Zuvor wurden bei einer Visuellen Analyse die Defizite in der Visuellen Wahrnehmung ermittelt und ein individuelles Trainingsprogramm zusammen gestellt.


Das "optometrische Visualtraining" wird auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmt und berücksichtigt jeweils die Wechselwirkungen, die die Einzelkomponenten des visuellen Systems durch das Training erfahren. Dabei werden die Entwicklungsstufen des Visualsystems noch einmal durchlaufen und die Leistungsfähigkeit in der Augenkoordination verbessert, bzw. wieder hergestellt.
Visualtraining ist kein "Bodybuilding" für schlaffe Augenmuskeln oder Zauberei zur Beseitigung von Fehlsichtigkeiten, sondern ein durchaus mit viel Mühe und Geduld verbundenes "Er-Üben" verschiedener visueller Funktionen und Verändern des visuellen Verhaltens.


 

 

 

 

 

Infobroschüre

"Der visuelle Burnout!"

von Johann S. Werkstetter

zu bestellen telefonisch oder über Kontakt

€ 2.--


 

 

 

 

 

Infobroschüre

"Die Bedeutung der visuellen Wahrnehmung in der Schule"

von Johann S. Werkstetter

zu bestellen telefonisch oder über Kontakt

€ 2.--