Brillenglasbestimmung

"Fast alles, was wir wissen, kam durch die Augen in den Kopf!"

90% aller Sinneseindrücke werden über das Sehen aufgenommen:
Visuelle Leistungsfähigkeit ist Sehschärfe + Sehkomfort. Die Grundlage eines hervorragenden Sehkomforts ist eine umfassende Refraktionsbestimmung mit modernsten Prüf- und Meßmethoden.
Im Sehzentrum WERKSTETTER AUGENOPTIK® erhalten Sie je nach Ihrer visuellen Situation:

  • visuelle Analyse
  • umfassende "Refraktionsbestimmung"
  • Screeningtests
  • optometrische Beratung und Problemlösung
  • optometrisches Visualtraining

Bei der "Refraktionsbestimmung" wird unterschieden nach "subjektiven" und "objektiven" Verfahren:
"Objektive" Refraktionsbestimmungen sind z.B. der bekannte Computer Sehtest oder die Skiaskopie; diese Methoden sind rein physikalische Messungen, die keinen Aufschluß darüber geben, ob die Werte auch als Brillen- oder Kontaktlinsenausführung verträglich sind.
"Subjektive" Verfahren beinhalten die Befragung des Probanden nach seinem jeweiligen Seheindruck und werden auch beidäugig durchgeführt. Dabei wird die subjektive Verträglichkeit der Korrektionsdaten ermittelt = endgültige Brillenwertbestimmung.
Bei Kindern, die noch nicht befragt werden können, werden objektive Messungen mit Prüfungen der visuellen Entwicklungsstufen kombiniert, so daß auch hier zuverlässige Werte ermittelt werden können.


Kinderoptometrie spielt im Sehzentrum WERKSTETTER AUGENOPTIK® eine besondere Rolle: Bei Kindern ist die Bestimmung der altersgerechten Sehentwicklung sehr wichtig. Frühzeitig Fehlentwicklungen oder Entwicklungsrückstände aufzudecken, kann viele Probleme vermeiden helfen, insbesondere in der Einschulungsphase, wenn in sehr kurzer Zeit die entscheidenden Kulturtechniken "Lesen" und "Schreiben" erlernt werden müssen.
Mehr dazu unter Visualtraining.


Je nach Anwendungszweck werden sog. Screeningteste angewandt, z.B. um die Blendempfindlichkeit, die Farbtüchtigkeit, das Vorhandensein von Stereosehen oder das normgerechte zentrale Gesichtsfeld zu testen.

Für die Tätigkeit am Bildschirmarbeitsplatz wird eine eigene, computerbezogene Testabfolge als Eignungsprüfung durchgeführt.

Der Führerscheinsehtest wird in Deutschland nur bei Beantragung eines neuen Führerscheins vorgeschrieben und ist in seinem Ablauf gesetzlich geregelt.
Dennoch ist eine regelmäßige Wiederholung sinnvoll, wobei eine Erweiterung des Tests je nach visueller Situation empfehlenswert ist.
Das Sehzentrum WERKSTETTER AUGENOPTIK® bietet für alle Situationen entsprechende Testpakete an, die jeweils die nötigen und sinnvollen Prüfungen enthalten.

Denken sie an sich:
Schulisches und berufliches Leistungsvermögen hängen direkt von der Qualität des Sehvermögens ab!